Wissenswertes über die Cuban Five

Die USA stellen sich gern als Vorrreiter im Kampf gegen den internationalen Terror dar. Aber nur solange es um Terroristen anderer Länder geht. Von ihren eigenen Terroristen wollen sie nichts wissen.

Können Sie sich vorstellen,

dass wenn die Fünf wirklich Spione wären, sie die Informationen der ausspionierten Nation mitgeteilt hätten?

Wussten Sie schon ...

dass es US-Terrorismus gegen Cuba gibt?

dass es durch terroristische Anschläge, die vom Boden der USA ausgingen, seit 1959 auf cubanischer Seite Tausende Tote und Verstümmelte gegeben hat?

dass Cuba Informanten in die USA eingeschleust hatte, die dort Gruppen fanatischer Exilcubaner infiltrierten, um das Heimatland rechtzeitig vor geplanten terroristischen Aktionen warnen zu können?

dass der kolumbianische Nobelpreisträger für Literatur Gabriel Garcia Marquez im Weißen Haus empfangen wurde und dort Informationen der Fünf über bevorstehende Terroranschläge übergeben hat.

dass darauf hin eine FBI-Delegation nach Cuba reiste und die cubanische Regierung ihr eine Fülle von Ermittlungsmaterial über diese terroristischen Gruppen übergab?

dass anschließend aber nicht die Mitglieder der terrororganisationen verhaftet wurden, sondern die cubanischen Agenten, die die Informationen besorgt hatten?

dass 5 von ihnen in Miami der Prozess gemacht wurde, also ausgerechnet in der Stadt, in der sie nicht den hauch einer Chance auf einfaires Verfahren hatten?

dass sie vor Gericht der Spionage für schuldig befunden wurden?

dass sie von der voreingenommenen Richterin und eingeschüchterten Geschworenen in einer skandalösen Verhandlung zu insgesamt 4 mal lebenslänglich plus 57 Jahre Zuchthaus verurteilt wurden?

dass sie im Laufe der über 12 Jahre, die sie jetzt in US-Gefängnissen einsitzen, einer Vielzahl von Schikanen wie Einzelhaft und Verweigerung des Besuchsrechts von verwandten ausgesetzt waren?

dass es mittlerweile über 300 Solidaritätskomiteess in ca. 110 Ländern gibt, die die Aufhebung der Urteile und die freilassung der 5 Cubaner fordern?

dass eine Vielzahl von Juristen in aller Welt sich dieser Forderung anschließt?

Alle aktuellen Angebote von der Karl-Liebknecht-Schule Leverkusen