Internationaler Frauentag

am 8. März

Was ist der Internationale Frauentag überhaupt?

Der Internationale Frauentag wird weltweit von Frauenorganisationen am 8. März begangen.
Als am 8. März 1857 Textilarbeiterinnen in New York für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen in den Ausstand traten, wurde ihr Streik brutal bekämpft. Dem gedachten Sozialistinnen in jener Stadt angeblich am 8. März 1907. Dieser 8. März sei also der erste Frauentag gewesen.
Auf der 1. Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz in Kopenhagen am 27. August 1910 wurde von der deutschen Frauenrechtlerin und Sozialistin Clara Zetkin die Idee ins Leben gerufen: Der 19. März wurde als Internationaler Sozialistischer Frauentag zum Kampftag für das Frauenwahlrecht bestimmt. Mit diesem Datum gedachte man den Märzgefallenen von 1848.

1911 demonstrierten Frauen in Deutschland, Dänemark, Österreich, Schweden, der Schweiz und den USA für Gleichberechtigung und politische Partizipation für Frauen.

1917 wurde zu einem Schlüsseljahr für den internationalen Frauentag. Das Kriegselend führte zu Unruhen, Arbeiterinnen forderten "Brot und Frieden". Besondere Bedeutung sollte der Aufmarsch russischer Frauen in St. Petersburg - nach dem damals in Russland geltenden Kalender am 23. Februar, nach heute gültiger gregorianischer Zeitrechnung am 8. März - für den Ausbruch der Revolution erhalten. Als Erinnerung an diese Frauendemonstration wurde auf der zweiten internationalen Konferenz der Kommunistinnen 1921 in Moskau - wieder auf Initiative Clara Zetkins - beschlossen, dass von nun an der 8. März einheitlich als internationaler Frauentag zu feiern sei.

Da die sozialistische Bewegung maßgeblich an der Entstehung des Frauentages Anteil hatte, wurde er in Deutschland zwischen 1933 und 1945 verboten. 1975 wurde der 8. März von der UNO zum Internationalen Frauentag ausgerufen.

Belegte Anfänge

Die Idee zu - allerdings nationalen - Frauentagen hat es jedoch bereits in der Frauenbewegung im 19. Jahrhundert gegeben. Zu einem österreichischen Frauentag riefen etwa Auguste Fickert (1855-1910) und Irma von Troll-Borostyani (1849-1912) unter der Devise "Durch Erkenntnis zu Freiheit und Glück" 1892 auf. Es steckt insofern ein wahrer Kern in den Ursprungsmythen als ein "National Woman's Day" in den USA erstmals von Sozialistinnen realisiert wurde. Ab 1909 stand hier jeweils am letzten Sonntag des Monats Februar das Frauenwahlrecht im Mittelpunkt von Frauenversammlungen.

weitere Daten zum März

weitere Daten zum März

Alle aktuellen Angebote von der Karl-Liebknecht-Schule Leverkusen