Karl-Liebknecht-Schule
Unser Programm 2020

KLS - Die Bildungsstätte der Deutschen Kommunistischen Partei

Übersicht über Veranstaltungen, Seminare und Lehrgänge an der zentralen Bildungsstätte der DKP - Karl-Liebknecht-Schule Leverkusen (KLS Leverkusen).

Die zentrale Bildungsstätte arbeitet in einem Gebäude der Arbeiterbewegung in Leverkusen. Es wurde von revolutionären Arbeitern errichtet, von den Nazis enteignet, 1945 zurückgegeben und seither durch die Kulturvereinigung Leverkusen e. V. und durch Unterstützung vieler Sympathisanten aufrecht erhalten. Seit mehreren Jahrzehnten ist Hauptnutzer dieser Einrichtung die Karl-Liebknecht-Schule mit Informations- und Diskussionsangeboten, Tages- und Wochenendseminaren. Auch an Werktagen sind Buchungen für Tages- oder Mehrtagesveranstaltungen möglich. Dazu ist eine rechtzeitige Anmeldung und Absprache nötig.

Überblick Seminare bis Ende 2020

17./18. Oktober 2020

Organisationspolitik - theoretische Grundlagen Referenten: Patrik Köbele, Kurt Baumann

Das Seminar vermittelt die theoretischen Grundlagen unserer Organisationspolitik.

Es bestimmt die Rolle und Aufgaben der Kommunistischen Partei, befasst sich mit ihrem Aufbau und ihren Strukturen und macht den Praxistest anhand konkret anstehender Aufgaben.

Grundlage für das Seminar ist das Handbuch für gruppenleitungen.

Das Seminar ist Bestandteil der Leitungsqualifizierung und der Stärkung unserer Grundorganisaationen und richtet sich in erster Linie an Leitungsmitglieder der DKP auf allen Ebenen.

24./25. Oktober 2020

Ran an die Arbeiterklasse ReferentInnen: Ingrid und Jürgen Bäumer

Das Seminar will die Schere zwischen Theorie und praxis schließen.

Erfahrungsaustausch über betriebliche und gewerkschaftliche Praxis: Rolle der Betriebsratsarbeit und unser Verständnis der Vertrauensleutearbeit; Stärken und Schwächen dieser beiden Arbeitsschwerpunkt.

Mit Hilfe unserer marxistischen Theorie erklären, wie der reale Klassenkampf abläuft: Wie funktioniert eigentlich die Ausbeutung; Wert der Ware; Wert der Ware Arbeitskraft, die besondere Rolle der Ware Arbeitskraft. Warum wollen die Kapitalisten eigentlich unbedingt die Arbeitszeit verlängern? Wir möchten die Frage klären, wie uns unsere Partei hierbei helfen kann und ob eventuell die Praxis unserer Grund-, Kreis-, Bezirks- und Landesorganisationen verändert werden muss.

Was kostet es

Kosten pro Person

Kosten Tagesseminar 10 Euro, bei Anreise am Vortag und Übernachtung 20 Euro

Kosten Wochenendseminar 25 Euro, bei Anreise am Vortag 30 Euro, Beginn samstag um 10 Uhr

Kosten 4-Tages-Seminar 60 Euro, bei Anreise am Vortag 65 Euro, Beginn 10 Uhr

Kosten-7-Tages-Seminar 120 Euro, bei Anreise am Vortag 125 Euro, Beginn 10 Uhr

In den Kosten sind in der Regel Unterkunft und Verpflegung enthalten.

Finanzierung mit Parteigruppe, Kreis oder Bezirk abklären.

Und wie komme ich dahin?

Mit der Bahn

An der Strecke Köln-Düsseldorf liegt der Bahnhof Leverkusen-Mitte. RE 1, RE 5, und S 6. Fußweg vom Bahnhof etwa 15 Minuten.
An der Strecke Köln-Wuppertal liegt der Bahnhof Leverkusen-Schlebusch. RB 48. Fußweg 20 Minuten oder mit dem Bus 222 Richtung Opladen bis Haltestelle CaLevorina unmittelbar an der Schule.

Mit dem Auto

A 1 Aachen-Leverkusen-Wuppertal-Kamen
A 3 Oberhausen-Düsseldorf-Leverkusen-Köln-Frankfurt
A 59 Düsseldorf-Leverkusen

Kontaktdaten

Karl-Liebknecht-Schule der DKP, Am Stadtpark 68, 51373 Leverkusen
Telefon 02 14 / 4 54 18, Fax 03 21 2 / 1 25 99 37
E-Mail karl-liebknecht-schule(at)web.de
kls.dkp.de, Spenden können auf das Konto: 101 00 50 64, Sparkasse Leverkusen, BLZ 375 514 40. überwiesen werden.

Alle aktuellen Angebote von der Karl-Liebknecht-Schule Leverkusen (KLS)